Zweitgutachter Bachelorarbeiten

  • Juni 2011: Tim Rakowski; Inference-based Decision Making in Games
  • November 2011: Sören Hantke; Eine virtuelle Umwelt für eine stationäre Honigbiene.
  • Juli 2012: Christian Tietz; Implementierung eines Moduls des PowerChalk-Systems für die schrittweise Visualisierung der Reduktionen eines Lambda-Ausdrucks nach Eingabe und Erkennung von handgeschriebenen Ausdrücken
  • Dezember 2012: Christoph Weinhold; Entwicklung eines Tools zur Analyse des Benutzerverhaltens während der Anwendung von Software, um Gebrauchstauglichkeit-Probleme von Programmen zu erkennen.
  • September 2013: Pawel Osiak; Implementierung eines PowerChalk-Moduls zur Erkennung und Ausführung von handschriftlich eingegebenen Python Programmen.
  • März 2014: Nicolas Lehmann: Erste Migration des KVV Systems zu Sakai CLE und Erweiterung um die Modulnomenklatur des Fachbereichs Mathematik und Informatik.
  • April 2014: Benjamin Kodera: Entwicklung eines Multimedia-Frontends zur Wiedergabe gespeicherter Vorlesungen des i-Chalk-Systems.
  • August 2014: Kurosch Petzold, Development of a role system and evaluation of additional tools for the new KVV system of the mathematics and computer science faculty.
  • September 2014: Christian Anese; Entwurf und Implementierung eines Modulverwaltungssystems für die Fachbereiche Informatik, Mathematik und Physik.
  • Mai 2015: Viktor Dinkel: Entwicklung und Optimierung einer automatisierten Quantifizierungsmethode des Drebrin-Proteins in mikroskopischen Aufnahmen von Neuronen.
  • Juli 2015: Laura Mielke; Improvement of the Waggle Dance Detector.
  • September 2015: Christoph Graebnitz; Entwicklung eines Studienverlaufplaners für Studenten, im Umfeld des Modulverwaltungssystems der Freien Universität Berlin.
  • September 2015: Sinur Sama; Erweiterung des ProInformatik-Tools: Erhöhung der Usability und Entwicklung einer Komponente zur statistischen Evaluation.
  • September 2015: Oliver Junk; Implementierung und Weiterentwicklung eines Raumverwaltungssystems mit dem Schwerpunkt einer Synchronisierung mit dem Eventosystem.
  • September 2015:  Baris Top; Konzipierung und Entwicklung der Sakai-Komponente Fundgrube.
  • Oktober 2015: Melanie Nina Skodzik; Konzeptionierung und Entwicklung eines Registermaschinen-Simulators für die Lehre.
  • November 2015: Philipp Belitz; Konzeption eines intuitiv konfigurierbaren Datumsinterpreters mit implementierter multipler Datumserkennung.